fbpx
Ikke-kategoriseret

Tarifvertrag spedition nrw+urlaub

Verstehen Sie den Tarifverhandlungsprozess, erhalten Sie Aktuelles über den Stand der Verhandlungen und finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Erfahren Sie, wie separate Agenturen ein Mandat für ihre Tarifverhandlungen erhalten. Tarifverträge sind Vereinbarungen zwischen Arbeitgebern und eingetragenen Gewerkschaften, die Arbeitnehmer am Arbeitsplatz des Arbeitgebers abdecken. Im Tarifvertrag werden die Mindestlöhne oder Mindestlöhne nach bestimmten Kriterien berechnet. Unter Bezugnahme auf bestimmte berufliche Aufgaben oder Tätigkeiten dienen die Systeme für einzelne Beschäftigungsgruppen oder Berufsgruppen als Grundlage für die Berechnung der im jeweiligen Tarifvertrag für einen bestimmten Sektor festgelegten Lohnniveaus. Das umstrittenste Thema in den Verhandlungen betraf das Mindestlohnniveau in der Branche. Zu Beginn der Verhandlungen forderte die ETTA einen monatlichen Mindestlohn von 7.718 EEK (rund 493 Euro per 18. Januar 2008) für Fahrer und Mechaniker sowie einen Mindeststundenlohn von 45,40 EEK (2,90 Euro). Verglichen mit den Bestimmungen des bisherigen Tarifvertrags bedeutete die Forderung der Gewerkschaften eine Lohnerhöhung von fast 43 %. Tarifverträge geben das Datum an, an dem sie in Kraft treten. Sie können angeben, dass verschiedene Teile des Abkommens zu unterschiedlichen Zeitpunkten in Kraft treten.

Wenn kein Datum angegeben ist, tritt es an dem Tag in Kraft, an dem die letzte Partei es unterschreibt. Der kommerzielle Tarifvertrag gilt für Unternehmen, die im Einzelhandel, Großhandel, Agenturtätigkeiten, Kioskhandel, Tankstellenaktivitäten, Einzelhandels- und Supportaktivitäten oder maschinenvermietet sind. Die Vereinbarung gilt für Arbeitnehmer, die unter das Arbeitszeitgesetz fallen. Tarifverträge enthalten viele Arbeitnehmerrechte, die nicht gesetzlich oder nicht im Einzelnen festgelegt sind, darunter: Arbeitgeber und Gewerkschaft müssen eine unterzeichnete Kopie des Tarifvertrags aufbewahren und den Arbeitnehmern eine Kopie zur Verfügung stellen, wenn sie dies beantragen. Der Arbeitgeber muss sie neuen Arbeitnehmern geben, die keine Gewerkschaftsmitglieder sind und deren Arbeit unter die Deckungsklausel fällt. Wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer individuelle Bedingungen anbietet, muss der Arbeitgeber in gutem Glauben verhandeln und dem Arbeitnehmer Zeit und Gelegenheit gegeben werden, sich unabhängig zu beraten, wie wenn ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer einen individuellen Arbeitsvertrag anbietet. Ein Tarifvertrag läuft bis zu einem früheren Zeitraum von 12 Monaten oder bis zu seiner Ablösung, wenn die Gewerkschaft oder der Arbeitgeber vor ablaufendem Ablaufdatum mit den Verhandlungen beginnt. Im Dezember 2007 wurde ein neuer sektoraler Tarifvertrag zwischen der Union estnischer Automobilunternehmen (Autoettevétete Liit) und der estnischen Gewerkschaft für Transport- und Straßenarbeiter (Eesti Transpordi- ja Teetöötajate Ametiühing, ETTA) geschlossen.